Friday, February 7, 2014 — 8:00 PM EST

Opern sind verrückt, exzentrisch, hochemotional. Sie gelten nicht als  ein Genre für intellektuelle und theoretische Mitteilungen. Umso bemerkenswerter ist es, dass Richard Wagner ausgerechnet die Opernbühne zum Schauplatz für theoretische oder zumindest sehr theorienahe Erklärungen von "allem" macht. Wagner konzipiert ein Theorie-Theater, das noch das ausdrücken und analysieren will, was Theorie und Philosophie nicht sagen können.

Einige Publikationen von Prof. Dr. Hörisch:

Brot und Wein - Die Poesie des Abendmahls (Suhrkamp) 1992

Das Ende der Vorstellung - Die Poesie der Medien.  (Suhrkamp) 1999

Der Sinn und die Sinne - Eine Geschichte der Medien.  (Eichborn, Andere Bibliothek) 2001

Gott, Geld, Medien. (Suhrkamp) 2004

Theorie-Apotheke - Eine Handreichung zu den humanwissenschaftlichen Theorien der letzten fünfzig Jahre, einschließlich ihrer Risiken und Nebenwirkungen.  (Eichborn, Andere Bibliothek) 2004

Die ungeliebte Universität - Rettet die Alma mater. (Hanser) 2006

Der Takt der Neuzeit - Die Schwellenjahre der Geschichte. (Omega Verlag) 2009

 

Mehr Informationen bei 519-888-4567 x 33386 oder akuzniar@uwaterloo.ca

Snacks und Drinks im Anschluss

Location 
HH - J.G. Hagey Hall of the Humanities
Room 1104
200 University Avenue West

Waterloo, ON N2L 3G1
Canada
Event tags 

S M T W T F S
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
  1. 2019 (16)
    1. November (6)
    2. October (1)
    3. September (1)
    4. July (2)
    5. May (1)
    6. April (2)
    7. March (2)
    8. February (1)
  2. 2018 (23)
    1. November (2)
    2. October (1)
    3. September (1)
    4. August (1)
    5. June (1)
    6. May (4)
    7. April (2)
    8. March (4)
    9. February (3)
    10. January (4)
  3. 2017 (22)
  4. 2016 (15)
  5. 2015 (19)
  6. 2014 (16)
  7. 2013 (9)
  8. 2012 (11)
  9. 2011 (7)
  10. 2010 (10)
  11. 2009 (5)
  12. 2008 (7)
  13. 2007 (8)
  14. 2006 (2)